🎧Stardust ruft Terra Nr. 99 – Ein Freund der Menschen – William Voltz

Heute spreche ich in meinem Perry Rhodan Reread-Podcast Stardust ruft Terra ĂŒber das Finale des „Atlan und Arkon“ Zyklus’. Gemeinsam mit Dominik habe ich mir den 99. Band der Perry Rhodan Heftromanserie. Doch mit „Ein Freund der Menschen“ beschreibt William Voltz nicht nur das Ende des zweiten Zyklus’ sondern schließt auch die Geschichte eines Wegbereiters der Menschen ab. Wie der Roman bei uns ankommt, erfahrt ihr in dieser Folge!

Außerdem blicken wird auch den Zyklus zurĂŒck, ziehen ein Fazit und kĂŒhren die besten Hefte. Der zweite Zyklus ist am Ende des Tages doch etwas anders als der erste Handlungsabschnitt. Welche Evolutionsschritte die Serie absolviert und wie es in Zukunft weitergehen wird, besprechen gegen Ende des Podcsasts.

Wenn ihr mehr ĂŒber den Weltendieb oder Stardust ruft Terra erfahren wollt, besucht den Blog. Den Link findet ihr in den Shownotes. Wenn ihr Feedback oder eure Meinung mitteilen wollt, schreibt einen Kommentar im Blogpost oder schreibt eine Mail an stardustruftterra@weltendieb.com. Ihr findet mich natĂŒrlich auch auf allen gĂ€ngigen Sozialen Netzwerken. Am einfachsten gelingt euch das ĂŒber Twitter

Einen Überblick ĂŒber alle veröffentlichten Folgen des Stardust ruft Terra Podcast findet ihr unter diesem Link. Solltet ihr bei Hören dieser Episode Lust auf andere Perry Rhodan Podcasts bekommen haben, dann schaut auf jeden Fall im WarpCast vorbei und auch bei den Freunden des Radio Freies Ertrus. Die Intromusik stammt vom KĂŒnstler  Sergey Cheremisinov. Der Song heißt Jump In Infinity und unterliegt der Creative Common Lizenz (CC BY-NC 4.0).

FĂŒr das Podcastlogo danke ich Bianca Uhlen, die mir bei der Gestaltung mit Rat und Tat zur Seite stand.

Ihr könnt uns finanziell auf Steady unterstĂŒtzen. Dadurch bekommt ihr zeitexklusiven Zugriff auf Podcastfolgen und andere Boni. Alle Podcasts des Weltendieb bleiben frei verfĂŒgbar. Alle weiteren Informationen findet ihr unter diesem Link

Wenn ihr #PaxTerra Sticker haben wollt, schickt eine Email an info@weltendieb.com. Vergesst dabei aber nicht eure Adresse.

3 Kommentare

Kommentieren →

Ich bin bei diesem Heft anderer Meinung als Dominik. Crest wollte ausdrĂŒcklich zum Sterben alleine sein, daher finde ich nicht, dass Rhodan versagt hat, indem er ihn nicht unter permanente Beobachtung gestellt hat, sondern einfach Crests Willen respektiert hat. Auch finde ich nicht, dass ein Tod durch AltersschwĂ€che ein wĂŒrdigeres Ende fĂŒr ihn gewesen wĂ€re. Crest kann der Menschheit, die ihm so viel zu verdanken hat, ihn jetzt aber nicht mehr braucht, einen letzten Gefallen tun und wĂ€chst dafĂŒr noch ein letztes Mal trotz seines jĂ€mmerlichen körperlichen Zustands ĂŒber sich hinaus. Das ist fĂŒr mich ein großartiges Finale fĂŒr diesen Charakter und auf keinen Fall wĂŒrdelos.
Man merkt es vermutlich schon, ich schÀtze diesen Roman sehr, auch wenn ich die genannten Kritikpunkte verstehen kann.

Insgesamt mag ich diesen Zyklus lieber als den ersten, man merkt in meinen Augen von Anfang an, dass Scheer nun langfristiger plante, anstatt wie im ersten Zyklus von einem Handlungsstrang zum nĂ€chsten zu hĂŒpfen, sondern stattdessen angefangen hat, dem PR-Universum etwas mehr Tiefe zu geben, auch wenn es da trotzdem noch Luft nach oben bestand. Dass der Zyklus nicht „Die Druuf“ heißt, sagt schon genug darĂŒber aus, wie schlecht sie funktioniert haben.

Vielen Dank fĂŒr all die Arbeit, die du in dieses Projekt steckst und herzlichen GlĂŒckwunsch zum Abschluss des Zyklus! Ich freu mich schon auf die Posbis.

Absolut. Dieses Heft war echt traurig. WĂŒrdelos mag man es finden, dass er kein friedliches Ende fand. Ihm die Gelegenheit, die er wĂŒnschte, zu geben, war hingegen das einzig Richtige. Crest verdient Ehrlichkeit. Man muss auch, wie er starb, nicht mal wĂŒrdelos finden. Er starb fĂŒr das, woran er glaubte.

Und ja, zwei Roboter waren in ihrer Zahl lÀcherlich.
Die drei Typen erschießen war hingegen keine Möglichkeit. Crest konnte nicht wissen, dass die drei die einzigen waren. Wenn da noch ein Dutzend Unither in Reserve lĂ€gen, wĂ€re einfach schießen eine echt blöde Idee.

NatĂŒrlich hatte der ursprĂŒngliche Crest eine humane Einstellung. Sonst hĂ€tte er die Menschen auf dem Mond nie so behandelt.

Ja, 98 & 99 sind MĂŒllabfuhr. Nur, ist es nicht so, dass am Ende jeder dem dummen Zufall unterliegt? Und nein, Crest verdiente sein eigenes Heft.
Heute wĂ€re “Der SchlĂŒssel zur Macht” oder “Der Fall Kolumbus” Nummer 99 gewesen. Daher die Unstimmigkeiten.
Danach waren es tatsÀchlich, Ihr habt Recht, lose Enden und Saatmaterial.

Las man die Hefte im Kalten Krieg, traf einen “Die Verdammten von Isan” um einiges hĂ€rter. Der Anfang des Zykluses wirkte nicht so wie FĂŒllmaterial.

Hallo lieber Chris und Dominik,

was fĂŒr eine Reise! Als ich vor 1,5 Jahren angefangen habe SrT zu hören, war echt nicht zu vermuten, dass wir jetzt hier stehen. Bin, glaube ich, damals mit Folge 5 oder 6 eingestiegen und habe Folge 9 oder vielleicht auch 10 meinen ersten Kommi abgegeben. Es kommt einem vor, als wĂ€re es Ewigkeiten her, weil da so ein Speed reingekommen ist. DafĂŒr grĂ¶ĂŸten Respekt. Es macht mir weiterhin Spaß wie am Anfang und ich hoffe es geht noch lange weiter, der Lesestoff wird vermutlich die nĂ€chsten Jahre auch nicht ausgehen. 😀

Zu Heft 99 / oder dem letzten Part in SB 12 kann ich gar nicht allzu viel sagen, weil es bestimmt 15-20 Jahre her ist, dass ich das gelesen habe. Es gefiel mir damals eher nicht so gut, sodass ich da jetzt auch nicht noch mal reingeschaut, um zu prĂŒfen, ob ob ich das heute auch noch so sehen wĂŒrde. WĂ€re hier eher bei Dominik, eine 10/10 ist schon krasse Wertung, aber die GeschmĂ€cker sind nun mal verschieden. 😀

Der gesamte zweite Zyklus war fĂŒr mich definitiv schlechter als der Erste! Dieser war stringenter in der Handlung, auch wenn daneben nicht so viel passiert, wie jetzt im zweiten Zyklus. Ich mag viele Einzelromane in diesem Zyklus auch super gerne, gerade Atlan, oder die ersten Druufgeschichten, aber als Zyklus gefallen mir die Geschichten deutlich weniger, es ist schon sehr zerpflĂŒckt. Mag auch an den Sibas liegen, die ich damals hauptsĂ€chlich gelesen habe, aber ist ja auch egal warum. DM grĂ¶ĂŸer als AA 😀

Naja, sei es wie es sei, jetzt geht’s erstmal weiter mit den Posbis, auch wenn es 25 BĂ€nde dauert, bis es dann auch wirklich damit los geht. 😀 Freue mich auch schon sehr auf die erste Folge mit BCH.

PS: Habe schon einen Verdacht, warum die Autoren-Gesamtstatistik nicht funktioniert hat, aber die Formeln bekomme ich bis zum nĂ€chsten Zyklusabschluss gefixed, keine Sorge. 😀

Bis zum nÀchsten Mal
Domme

Kommentar verfassen